Geschichte

Nachdem Joachim Jung seit 1994 eine mehrjährige Erfahrung im Werbeeinsatz mit Kalt- und Heißluftballonen für namhafte Unternehmen gesammelt hatte, entschloß er sich im Jahre 1997 zur Gründung des staatlich genehmigten Luftfahrtunternehmens „Eifel Ballooning“ mit dem 1. Passagier-Heißluftballon „Dauner Quellen“, in dem er fünf Gästen gleichzeitig die Vulkaneifel von oben präsentieren konnte.

Aufgrund der großen Anfrage von Gästen kam in 1999 ein zweiter Passagier-Heißluftballon mit der Werbeaufschrift „TechniSat“ hinzu, mit dem 6 Gäste befördert werden können.
Außerdem betrieb Eifel-Ballooning von 1999 – 2003 im Auftrag der Volkswagen AG, Wolfsburg, fünf Kaltluftdisplays und einen  Special-Shape -Heißluftballon in Form eines  New-Beetle . Diese Ballone wurden von Eifel-Ballooning bei verschiedenen Veranstaltungen zu Werbezwecken eingesetzt.

2002 wurde der 1. „Dauner“-Ballon durch einen neuen, größeren Passagierballon ersetzt. 8 Gäste können nun in einem Korb mitgenommen werden. Das bietet uns die Möglichkeit, nun auch größere Gruppen anzunehmen.

Im Frühling 2003 erhielten wir einen 3. Passagier-Heißluftballon mit der Werbeaufschrift „Warsteiner“, mit dem wir auch der häufigen Anfrage, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe von 3 – 4 Personen Ballon zu fahren, Rechnung tragen können.

Insgesamt können mit unseren eigenen Ballonen nun 13 Gäste gleichzeitig in die Luft gehen. Durch die unterschiedlichen Größen der Ballone sind wir natürlich sehr flexibel. Einerseits sind wir damit auf Gruppen eingestellt, andererseits können wir auch individuellen Wünschen, wie z.B. Hochzeitsantrag im Ballon, Ballonfahrt anläßlich des Hochzeitstages oder Geburtstages im kleinen Kreis usw., entsprechen.

Ab dem Frühling 2013 werden wir mit einem neuen Ballon mit 6 Passagierplätzen in die neue Saison Starten.